FVM-Mentoringprogramm

FVM vor Ort: Mentoring für Mädchentrainer*innen

Power für den Mädchenfußball!

Vor rund 50 Jahren wurde der Frauenfußball vom Deutschen Fußball-Bund offiziell in seine Satzung aufgenommen. Vor diesem Hintergrund will der FVM den Mädchenfußball verstärkt fördern und startet das Projekt „FVM vor Ort: Mentoring für Mädchentrainer*innen“.

  • Wie sieht das Projekt aus?

    Wie sieht das Projekt aus?

    Über einen Zeitraum von sechs bis acht Wochen fahren qualifizierte FVM-Mentor*innen zu den E-, D- und C- Juniorinnen Mannschaften vor Ort und geben den Trainer*innen Tipps und Hinweise in den Bereichen Trainingsdidaktik, -methodik und Mannschaftsführung. Die Mentor*innen nehmen dabei eine beratende Rolle ein und sollen beispielsweise keine Mustereinheiten leiten, sondern sich mit den Trainer*innen austauschen um somit fußballerische als auch mannschafts- und vereinsorganisatorische Inhalte ohne erhöhten Zeitaufwand nachhaltig aufzubereiten, und nach Bedarf zu verbessern.

     

  • Wer sind die FVM-Mentor*innen?

    Wer sind die FVM-Mentor*innen?

    Unsere Mentor*innen sind qualifizierte Trainer*innen, die mindestens über eine B-Trainer-Lizenz und über großes Know-how im Mädchenfußball verfügen. Zudem werden sie in verschiedenen Schulungsveranstaltungen auf ihre Einsätze in den Vereinen vorbereitet.

  • Was sind die Ziele des Projekts?

    Was sind die Ziele des Projekts?

    Das Ziel ist es, die hohe Drop-Out-Quote im Mädchenfußball zu verringern und verstärkt darauf zu achten, die Spielerinnen zu halten, die bereits Fußball in den Mädchenmannschaften der Vereine spielen. Um dieses Ziel zu erreichen, sollen die Trainer*innen nachhaltig durch unsere Mentor*innen qualifiziert werden, damit die Trainingsattraktivität gesteigert wird und die Spielerinnen Spaß am Fußball spielen haben. Außerdem soll der Umgang der Trainer*innen mit den Spielerinnen unter Beachtung der pädagogischen und psychologischen Besonderheiten im Mädchenfußball geschult werden.

  • Wer unterstützt das Projekt?

    Wer unterstützt das Projekt?

    Das Projekt wird vom Deutschen Fußball-Bund und vom Westdeutschen Fußballverband gefördert. Als Partner bringt sich zudem KOMM MIT in das Projekt ein. Der langjährige Förderer des Jugendfußballs unterstützt den Mädchenfußball seit vielen Jahren und setzt mit gezielten Projekten immer wieder neue Impulse. „Ziel ist es dabei, den Mädchenfußball voranzubringen und diesen nachhaltig zu festigen“, so der Geschäftsführer Markus Egyptien. Im Herbst 2021 veranstaltet KOMM MIT eines der größten internationalen Mädchenturniere in Europa, das „Girls-Football-Festival“. Eine Veranstaltung ausschließlich für Fußballerinnen, die sowohl die sportliche als auch die persönliche Entwicklung der Teilnehmerinnen fördert.

  • Wie kann man sich bewerben?

    Wie kann man sich bewerben?

    Das Bewerbungsformluar für die nächste Qualifizierungsrunde finden Sie zu gegebener Zeit hier.

    Für FVM-Vereine ist das Angebot kostenlos.

Ansprechpersonen

FVM-Jugendbildungsreferentin Laurin Lux

Sövener Straße 60

53773 Hennef

E-Mail: laurin.lux(at)fvm.de

Tel.: 02242/91875-53

Fax.: 02242/91875-55

Projekt-Koordinator René Browarski

Sövener Straße 60

53773 Hennef

E-Mail: rene.browarski(at)fvm.de

Nach oben scrollen