FVM-Spielführerkampagne für A- und B-Jugendmannschaften

#einervonallen #einevonallen

Eine Binde am Arm, lautstark und beruhigend auf dem Platz und in stetiger Kommunikation. Das Aufgabenfeld einer Mannschaftskapitänin oder eines -kapitäns unterscheidet sich deutlich von anderen Mannschaftsmitgliedern.

In einer vom Fußball-Verband Mittelrhein durchgeführten Umfrage gaben 80 Prozent der befragten A- und B-Jugendlichen aus den FVM-Vereinen an, dass es ihnen wichtig ist, wer beim Spiel die Binde trägt. Knapp die Hälfte der Befragten durfte in einer Wahl selber darüber entscheiden, wer die Aufgabe als Kapitän/-in zugesprochen bekommt.

Der Jugendbildungsausschuss des FVM hat diese Zahlen zum Anlass genommen, für eine Wahl des Mannschaftsführers zu werben. „Jugendliche Jungen und Mädchen dürfen bei der Kommunalwahl 2020 darüber entscheiden, wer Bürgermeister wird. Was spricht also dagegen, dass man darüber entscheidet, wer seine Interessen als Fußballspieler vertritt? Außerdem werden junge Menschen so für Demokratie sensibilisiert und erhalten Mitsprache im eigenen Verein“, sagt Jonathan Kipper, Mitglied im FVM-Jugendbildungsausschuss.

Unterstützt wird die Kampagne auch vom ehemaligen Nationalspieler und Mannschaftskapitän von Bayer 04 Leverkusen, Jens Nowotny. „Ein*e Kapitän*in hat viele Aufgaben und sollte nicht nur die favorisierte Person des Trainers sein. Allerdings dürfen Trainer*in und Betreuer*in gerne an der Wahl teilnehmen. Das unterstreicht noch einmal die Zusammengehörigkeit einer Mannschaft“, erklärt Nowotny.

So läuft die Kampagne

Aufgerufen sind alle Junioren und Juniorinnen-Mannschaften der A- und B-Jugend im Verbandsgebiet. Mannschaften, die an der Kampagne teilnehmen möchten, führen die Wahl durch, füllen den Wahlzettel aus und senden diesen an spielfuehrerkampagne@fvm.de. Sie erhalten daraufhin vom FVM eine kostenlose Spielführerbinde mit dem Hashtag #einervonallen (Junioren) bzw. #einevonallen (Juniorinnen).
Anschließend können die Teams ihre Unterstützung der Kampagne per Foto dokumentieren und Fotos mit der Spielführer-Binde und dem entsprechenden Hashtag bei Instagram posten sowie per E-Mail an spielfuehrerkampagne(at)fvm.de senden.


FAQs

  • Wie läuft die Spielführer-Kampagne ab?

    Wie läuft die Spielführer-Kampagne ab?

    Aufgerufen sind alle Junioren und Juniorinnen-Mannschaften der A- und B-Jugend im Verbandsgebiet. Mannschaften, die an der Kampagne teilnehmen möchten, führen die Wahl durch, füllen den Wahlzettel aus und senden diesen an spielfuehrerkampagne@fvm.de. Sie erhalten daraufhin vom FVM eine kostenlose Spielführerbinde mit dem Hashtag #einervonallen (Junioren) bzw. #einevonallen (Juniorinnen).
    Anschließend können die Teams ihre Unterstützung der Kampagne per Foto dokumentieren und Fotos mit der Spielführer-Binde und dem entsprechenden Hashtag bei Instagram posten sowie per E-Mail an spielfuehrerkampagne@fvm.de senden.

  • Wie erhalte ich nach erfolgreicher Wahl die Spielführerbinde?

    Wie erhalte ich nach erfolgreicher Wahl die Spielführerbinde?

    Mit Einsendung des „Wahlleitungszettels" an spielfuehrerkampagne(at)fvm.de (inkl. des Vereinsnamens & Angabe des/der gewählten Spielführer*in, seiner/ihren Stellvertreter*innen) erhält der Verein vom FVM die -Spielführerbinde mit Kampagnenhashtag.

     

  • Wie kann man vorgehen, wenn zwei Spieler*innen gleich viele Stimmen für das Amt des/der Spielführer*in haben?

    Wie kann man vorgehen, wenn zwei Spieler*innen gleich viele Stimmen für das Amt des/der Spielführer*in haben?

    Beide Spieler*innen können als Führungs-Duo auftreten oder die Amtszeiten jeweils auf Halbjahre aufteilen. Alternativ ist auch eine Stichwahl zwischen beiden Kandidat*innen möglich.

     

  • Wie kann ich zusätzlich zur Wahl das Demokratieverständnis fördern?

    Wie kann ich zusätzlich zur Wahl das Demokratieverständnis fördern?

    Grundsätzlich sollten Jugendorganisationen Mitbestimmungsmöglichkeiten Jugendlicher beachten und umsetzen. Entscheidungen/Beschlüsse der Jugendabteilung, die die Jugendlichen betreffen, sind unbedingt mit den Jugendspieler*innen abzustimmen; Spielführer*innen sollten regelmäßig an Jugendsitzungen teilnehmen. U.a. könnten zudem vor Wahlen Kommunalpolitiker zu Gesprächen mit Jugendspieler*innen eingeladen werden. In der Jugendordnung des FVM, ist die Wertevermittlung von Demokratie vorgegeben.

  • Wie kann man damit umgehen, wenn sowohl der/die Spielführer*in als auch seine/ihre Vertreter*innen nicht in der Startelf stehen?

    Wie kann man damit umgehen, wenn sowohl der/die Spielführer*in als auch seine/ihre Vertreter*innen nicht in der Startelf stehen?

    Es könnte der/die Spieler*in mit den nächstmeisten Stimmen die Vertretung auf dem Spielfeld übernehmen. Alternativ suchen die gewählten Spielführer*innen und Vertreter*innen eine Lösung, die im Team abgestimmt wird.


Downloads

Nach oben scrollen