Saisoneröffnung: Düren gewinnt vor stimmungsvoller Kulisse

Saisoneröffnung: Düren gewinnt vor stimmungsvoller Kulisse

Der 1. FC Düren hat das Eröffnungsspiel 2021/22 des Fußball-Verbandes Mittelrhein gegen den Viktoria Arnoldsweiler gewonnen. Vor über 900 Zuschauern an der Westkampfbahn setzte sich das Team von Trainer Giuseppe Brunetto im Dürener Lokalderby mit 4:2 (2:1) durch und ist damit erster Tabellenführer der neuen Spielzeit am Mittelrhein.

Die Gastgeber gingen früh durch ein durch ein Tor von Marc Brasnic (6.) in Führung, Gjorgji Antoski legte in der 25. Minute per Strafstoß nach. Das Eigentor von David Pütz (32.) zum 2:1-Anschlusstreffer gestaltete die Partie zunächst wieder offen. In der zweiten Halbzeit erhöhte der frühere FC-Profi Adam Matuschyk auf 3:1 (60.), ehe Dennis Dreyer die Viktoria nochmal 3:2 heranbrachte (68.). Brasnic setzte mit seinem zweiten Treffer (72.) dann aber den Schlusspunkt zugunsten des FC in einer fairen Partie.

Stimmen zum Spiel:

Giuseppe Brunetto (Trainer 1. FC Düren): „Die Kulisse mit 900 Zuschauern und der tolle Rahmen waren heute Werbung für den Amateurfußball und Werbung für den Sport insgesamt. Es war ein sehr faires Spiel, auch bei der Brisanz eines Lokalderbys. Wir waren trotz Führung sehr nervös. Die taktische Einstellung von Viktoria Arnoldsweiler hat uns überrascht. Damit haben sie uns vor allem in der Anfangsphase auch Probleme bereitet. Die Halbzeit hat uns gutgetan, danach wurden wir von Minute zu Minute sicherer und haben am Ende auch verdient gewonnen.“

Thomas Virnich (Trainer Viktoria Arnoldsweiler): „Wir wollten Teil der Party sein. Das haben wir auch geschafft, auch wenn wir gerne mit einem anderen Ergebnis vom Platz gegangen wären. Das hatten wir heute aber auch nicht verdient. Wir haben den einen oder anderen Fehler mehr gemacht und nach vorne auch nicht so glückliche Entscheidungen getroffen. Unter’m Strich war das zu wenig, um heute etwas Zählbares mitzunehmen.“

FVM-Präsident Bernd Neuendorf: „Es war ein würdiger Rahmen zum Auftakt einer hoffentlich reibungslos verlaufenden Saison. Der Zuschauerzuspruch war grandios, das Wetter perfekt. Mein Dank gilt dem 1. FC Düren als Ausrichter und beiden Mannschaften für ein sehr faires Lokalderby. Sportlich war es ein attraktiver und abwechslungsreicher Auftakt mit vielen Toren. Ich habe das Spiel und die Atmosphäre sehr genossen. Wenn man in die Gesichter der Menschen geschaut hat, hat man gesehen, was ihnen der Fußball bedeutet und was ihnen viele Monate gefehlt hat. Heute ist einmal mehr deutlich geworden, dass der Fußball eine große Bedeutung für das gesellschaftliche Miteinander hat. Das bedeutet aber auch, dass wir eine Verantwortung haben. Denn die Pandemie ist noch nicht vorbei. Als Fußballer wollen wir Teil der Lösung sein und nicht Teil des Problems. Daher danke ich dem 1. FC Düren, dass er den Impfaufruf der Fußballverbände unterstützt und anlässlich des heutigen Spiels ein Impfzelt aufgestellt hat. Impfen ist der Schlüssel zum Erfolg, damit wir weiter Fußball spielen und die Saison ohne Unterbrechungen beenden können.“

Hier geht es zu den Fotoimpressionen auf Facebook.

Nach oben scrollen