Kreis Köln

Kindgerechte Fußbälle für Nachwuchskicker - FVM und IKK classic starten Ballprojekt „Gesunder Kinderfußball“

Der Fußball-Verband Mittelrhein und die IKK classic haben Mitte Juni den Startschuss zum Projekt „Gesunder Kinderfußball“ gegeben.

Kindgerechte Fußbälle für Nachwuchskicker - FVM und IKK classic starten Ballprojekt „Gesunder Kinderfußball“

Denn während Fußballschuhe, Schienbeinschoner und Trikots seit vielen Jahren in den passenden Kindergrößen auf dem Markt sind und auch die Spielfeldgrößen und Spielformen in den letzten Jahren immer weiter an das Alter der Kinder angepasst worden sind, mussten die jüngsten Nachwuchskicker bisher immer noch mit den größeren und schwereren Bällen der Erwachsenen oder Jugendlichen spielen. „Das ist weder für die Gesundheit noch für die fußballerische Entwicklung von Kindern förderlich“, erklärt der Vorsitzende des Verbandsjugendausschusses, Rudi Rheinstädtler. Daher hat der FVM verbandsweit zur kommenden Saison Bälle der Größe 3 bei Bambini- und F-Jugendmannschaften eingeführt, die in Umfang und Gewicht deutlich kleiner und leichter als die Spielgeräte der „Großen“.

Damit die Vereine bei der Umstellung auf die neuen Ballgrößen Unterstützung erhalten, stellt die IKK classic knapp 2000 Kinderfußbälle zur Verfügung. Mitte Juni übergab Thomas Lamberz, Landesgeschäftsführer der IKK classic, im Rahmen des gemeinsamen Startschusses der Initiative in der Sportschule Hennef knapp 2.000 Kinderfußbälle an Rheinstädtler und FVM-Präsident Alfred Vianden. Jede F-Jugendmannschaft im Verbandsgebiet kann sich pünktlich zur neuen Spielzeit auf zwei Kinderfußbälle freuen. Die Verteilung der Bälle übernehmen die Fußballkreise zusammen mit der jeweiligen Regionaldirektion in den nächsten Wochen.

Der "Löwenanteil" der Bälle wird in den Fußballkreis Köln gehen: Fast 500 Bälle an 246 Mannschaften aus 79 Vereinen der abgelaufenen Saison 2015/2016.

Im Fußballkreis Köln erfolgt die Übergabe der Bälle an die Vereine am 17. August 2016 auf der Jugendleitertagug (Vereinsheim Adlerschützen, Köln-Zollstock).

„Neben dem Gesundheitsgedanken für unsere Jüngsten freut uns, dass die Vereine in den Kreisen auch direkt von der Partnerschaft des FVM mit der IKK classic profitieren“, so Detlef Winkler,  Vorsitzender des Kreisjugendausschusses Köln.

Nach oben scrollen