1. FC Köln wird Zweiter im neuen DFB-ePokal

1. FC Köln wird Zweiter im neuen DFB-ePokal

Das E-Sport-Team des 1. FC Köln hat es bis ins Finale des DFB-ePokal geschafft. Im Endspiel mussten sich die FIFA-Profis gegen Celtic Worms FC geschlagen geben.

Bis zum großen Crossover-Finale durfte das FIFA-Team des 1. FC Köln vom Titelgewinn des ersten DFB-ePokal träumen. Nach einer 2:5-Niederlage gegen Celtic Worms FC hat es für die E-Sportler am Ende für den zweiten Platz gereicht.

DFB-ePokal erstmalig ausgetragen

Der DFB-ePokal wurde als neuer digitaler Wettbewerb in diesem Jahr erstmalig ausgetragen. Teilgenommen haben neben zwölf Profi-Teams aus der Virtual Bundesliga Club Championship auch 40 Amateurmannschaften.

Mit dem Hambacher SV, dem FC Eschweiler und dem Profi-Team des 1. FC Köln qualifizierten sich drei FVM-Vereine für die Hauptrunde des Wettbewerbs.

Ab dieser Phase hatten die Teams jeweils über einen XBOX-Zweig und einem PlayStation-Zweig die Möglichkeit, sich für das Finale zu qualifizieren.

Während für den Hambacher SV und FC Eschweiler bereits in der Hauptrunde Schluss war, erreichten die FIFA-Profis des 1. FC Köln auf der PlayStation mit Siegen gegen Greuther Fürth, SV Meppen und FC St. Pauli das große Crossover-Finale.

 

Text: 1. FC Köln / FVM
Bild: DFB.de

Nach oben scrollen