FVM-CheckIn-App

Kostenlose FVM-CheckIn-App für Vereine zur Kontaktnachverfolgung

Sicher zurück auf den Sportplatz: Der Fußball-Verband Mittelrhein hat eine App zur Kontaktnachverfolgung entwickeln lassen. Damit unterstützt der FVM seine Mitgliedsvereine bei der Rückkehr in den Trainings- und perspektivisch in den Spielbetrieb unter Corona-Bedingungen. Mit der kostenlosen App können die Vereine die Kontaktnachverfolgung von Aktiven und Zuschauer*innen auf ihren Sportstätten sicherstellen. Die Personenerfassung erfolgt digital und datenschutzkonform beim Betreten des Sportgeländes per Scan eines QR-Codes. Auch für Versammlungen oder Zusammenkünfte ist die webbasierte App geeignet. Finanzielle Unterstützung erhält der FVM bei dem Projekt von der IKK classic.

„Wir freuen uns sehr über die Möglichkeit, die die neue Coronaschutzverordnung den Vereinen für den Sportbetrieb für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 14 Jahren bietet. Mit der digitalen Lösung möchten wir unseren Vereinen die Umsetzung vor Ort erleichtern“, erklärt Präsidiumsmitglied Anja Vianden, die im FVM für das Thema Digitalisierung verantwortlich ist. Denn die Vereine sollten, wie schon im letzten Jahr, neben der Einhaltung der Hygienebestimmungen weiterhin Spieler- und Zuschauerdaten erfassen, um im Fall einer auftretenden Covid-19-Infektion dem Gesundheitsamt eine Besucher-Historie zur Verfügung stellen zu können.

Maßgeschneiderte Lösung auch für Mehrspartenvereine

„In den vergangenen Monaten haben uns viele Anfragen erreicht, weil die analoge Erfassung vor Ort mit Zetteln etc. umständlich war. Bisher gab es aber kein digitales Angebot speziell für Sportvereine. Daher freuen wir uns, unseren Vereinen jetzt eine digitale Lösung anbieten zu können, die sowohl für die Vereine als auch für die Besucher*innen leicht verständlich und einfach zu bedienen ist. Dank der Unterstützung der IKK classic ist diese zudem kostenlos für die Vereine“, so Vianden. Bei der App-Lösung handelt es sich um eine Software, die bereits im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen zum Einsatz kommt. Die App kann zudem in Mehrspartenvereinen über den Fußball hinaus auch in anderen Sportarten eingesetzt werden.

Neben der Zuschauererfassung können Vereine mittels FVM-CheckIn-App auch wiederkehrende Besucher*innen sowie Spieler*innen und Trainer*innen im Trainingsbetrieb erfassen. „Die Basisdaten können auf Wunsch der einzelnen Nutzer*innen gespeichert und müssen dann nur einmal registriert werden. Das kürzt den CheckIn-Prozess beim nächsten Training ab“, erläutert IT-Referent Stefan Craezer die Vorteile. Die Web-App ist zudem auf jedem Smartphone, Tablet oder als Desktop-Version aufrufbar.

 


Hier geht's zur FVM-CheckIn-App

Auf einem webbasierten mobilen Endgerät (Smartphone oder Tablet) gelangt man unter dem Link https://fvm-checkin.app direkt zur App.


Drei Schritte für den Verein

Um die FVM-CheckIn-App zu nutzen, sind nur drei Schritte nötig.

  1. Auf der Eingangsseite der FVM-CheckIn-App registriert der Vorstand als erstes seinen Verein. Hierzu werden die aus dem DFBnet bekannte Vereinskennung und ein Aktivierungscode benötigt. Informationen zum Aktivierungscode sind den Vereinen in ihre DFBnet-Postfächer übermittelt worden. Anschließend bearbeitet man im Vereinsbereich den individuellen Vereinslink, lädt ein Vereinslogo hoch und legt ggf. mehrere Sportstätten an. Hier geht es zur Anleitung für die Vereins-Registierung in der FVM-CheckIn-App.
     
  2. Anschließend werden im Verwaltungsmenü die Berechtigungen für den Vorstand und die Trainer und Betreuer vergeben.
     
  3. Zum Schluss muss man nur noch das Plakat mit dem QR-Code und Vereinslogo ausdrucken und der digitalen Trainings- und Zuschauererfassung steht nichts mehr im Wege.

Bei der App handelt es sich um ein Angebot für die Vereine und deren Sportler*innen und Zuschauer*innen. Die Nutzung ist freiwillig. Wer kein Smartphone besitzt oder die App aus anderen Gründen nicht verwenden möchte, kann natürlich weiterhin seine Kontaktdaten schriftlich hinterlassen.


Vorteile der FVM-CheckIn-App im Überblick

  • Einfaches, schnelles Handling.
  • Minutengenaue Aktualisierung der anwesenden Personen sowie Anzeige bei Überschreiten der maximal erlaubten Personenanzahl auf dem Vereinsgelände.
  • Individualisierung der FVM-CheckIn-App z.B. bei mehreren Sportstätten, Mehrspartenvereinen oder ortsabhängigen Corona-Regelungen.
  • Datenschutz: Die Anmeldedaten werden nur von dem/der jeweiligen Zuschauer*in und dem Verein gesehen, nicht von jedem, der sich in eine (ausgelegte) Liste einträgt. So bleiben die Anmeldedaten anonym.
  • Schneller Support durch den FVM über die Adresse support(at)fvm.de.

Informationen zum Datenschutz

Die eingegebenen Zuschauerdaten werden auf einem deutschen Server datenschutzkonform gespeichert und nach vier Wochen automatisch gelöscht.

Die Daten liegen in einem geschützten Bereich, auf den nur berechtigte Personen des Vereinsvorstandes zugreifen können.

Nähere Informationen zum Datenschutz bzgl. der FVM-CheckIn-App finden Sie hier.


Ansprechpartner

Für Fragen oder sonstigen Supportbedarf stehen wir den Vereinen gerne unter der E-Mailadresse support(at)fvm.de zur Verfügung. 

 


Projektpartner

Die FVM-CheckIn-App wird von der IKK classic unterstützt.

Die IKK classic ist Deutschlands größte Innungskrankenkasse und betreut rund zwei Drittel der 5,2 Millionen IKK-Versicherten. Für die Mitglieder steht ein breites Spektrum an Leistungen im Angebot – mit vielen Extras und Services, die über den Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung hinausgehen.

Informationen zu den Leistungen der IKK classic finden Sie unter https://www.ikk-classic.de.

 

Nach oben scrollen